top of page
  • Jean Pierrick Bergamin

Natürlich inspirierte Seifen-Rezepte: Rosenblütenseife

Lassen Sie sich von mir in die Welt der Seifenherstellung entführen – heute mit einem ganz besonderen Exemplar unserer Seifen-Rezepte: die Rosenblütenseife. Veredelt wird jede Seifenbar durch echte Rosenknospen, die nicht nur wunderschön aussehen, sondern auch einen Hauch von Luxus verleihen. Ob als stilvolles Accessoire für Ihr Badezimmer oder als durchdachtes Geschenk – diese Seife wird garantiert Begeisterung auslösen!


Dieses Rezept ist meine Geheimwaffe, wenn es darum geht, den unvergleichlichen Duft von Rosen in eine Seife zu zaubern, ohne dabei auf das teure Rosenöl zurückgreifen zu müssen. Stattdessen verwenden wir ätherisches Geranienöl, das nicht nur wunderbar nach Rosen duftet, sondern auch pflegende Eigenschaften für die Haut mitbringt.


Ein Bild einer rosa Seife, verziert mit einer lila Schleife und sorgfältig zwischen Rosenblättern auf einem Tisch drapiert. Dieses ansprechende Bild lädt dazu ein, die Seifen-Rezepte von Savun Engiadina selbst auszuprobieren.

Inhaltsverzeichnis



 

Ein Bild zeigt rote Geranien, die an einem Balkon hängen, mit einem majestätischen Gebirge, das sich im Hintergrund gegen einen blauen Himmel abhebt. Geranienöl, eine beliebte Zutat in der Seifenherstellung, fängt die Essenz dieser Szene ein.

1. Geranienöl - Ein vielseitiges Wunder für Ihre Seifen-Rezepte


Geranien sind nicht nur beliebte Balkonpflanzen, sondern auch eine wahre Schatzkiste für die Aromatherapie und Seifen-Rezepte. Ätherisches Geranienöl, gewonnen aus den Blättern und Blüten der Pelargonien, gehört zu den vielseitigsten Ölen, die man in Hautpflegeprodukten finden kann.


Mit seiner sanften, rosenähnlichen Duftnote ist es ein kostengünstiger und ebenso wirksamer Ersatz für das teurere Rosenöl.


Die Herkunft des Geranienöls


Die Geranie, botanisch Pelargonium genannt, gehört zur Familie der Storchschnabelgewächse. Der Name leitet sich vom griechischen Wort „pelargos“ ab, was „Storch“ bedeutet – eine Anspielung auf die storchschnabelartige Form der Früchte dieser Pflanze. Seit ihrer Einführung in Europa um 1600 hat sich die Geranie dank ihrer Schönheit und Vielseitigkeit in vielen Gärten etabliert.


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Geranien mit diesem faszinierenden Blogbeitrag!



Warum Geranienöl in Ihren Seifen-Rezepten nicht fehlen sollte


Geranienöl ist besonders sanft und daher ideal für Seifen-Rezepte geeignet. Es findet sich in vielen Produkten wie Massageölen, Badezusätzen und feuchtigkeitsspendenden Cremes. Die hohe Konzentration an Monoterpenolen macht das Öl sehr gut verträglich und besonders wertvoll für empfindliche oder Kinderhaut. Es hilft bei der Hautregeneration, wirkt entzündungshemmend und kann das Hautbild bei regelmäßiger Anwendung sichtbar verbessern.



Seelische Wirkung des Geranienöls


Nicht nur die körperlichen Vorteile sind bemerkenswert, sondern auch die positiven Effekte auf Ihre Stimmung. Geranienöl wirkt in Seifen-Rezepten ausgleichend und beruhigend, was besonders in stressigen Zeiten oder bei emotionalen Belastungen eine Wohltat sein kann. Es fördert die Produktion von Endorphinen und kann somit die Lebensfreude steigern und als Aphrodisiakum in der Beziehung Harmonie fördern.


Interessieren Sie sich für ätherische Öle und Aromatherapie? Hier finden Sie einen Blogbeitrag zu den 6 besten ätherischen Ölen für zu Hause.



Geranienöl in der Rosenblütenseife


Für Ihre Seifen-Rezepte bietet Geranienöl eine herrliche Duftkomponente, die nicht nur die Sinne verwöhnt, sondern auch die Haut pflegt. Zusammen mit echten Rosenknospen können Sie mit ein paar Tropfen dieses wundervollen Öls eine luxuriöse Rosenblütenseife herstellen, die nicht nur Ihre Haut verwöhnt, sondern auch als elegantes Geschenk dienen kann.


 

Ein Bild zeigt eine Seife auf einem Holzteller, übersät mit rosa getrockneten Blütenblättern. Dies könnte das bezaubernde Ergebnis der Seifen-Rezepte von Savun Engiadina sein.

2. DIY Seifen-Rezepte: Zauberhafte Rosenblütenseife einfach gemacht!


Hier ist eine simple Anleitung, um diese Seife ganz einfach zu Hause zu machen. Schnappen Sie sich einen Topf und folgen Sie mir in ein duftendes DIY-Abenteuer!


Zutaten:


  • 500 g Kokosfett

  • 90 g Mangobutter

  • 300 g Distelöl

  • 200 g Rapsöl

  • 160 g Ätznatron (NaOH)

  • 330 g Wasser

  • 35 g ätherisches Geranienöl

  • Rosenknospen



Schritt-für-Schritt-Anleitung


  1. Nehmen Sie 500 g Kokosfett und 90 g Mangobutter für dieses Seifen Rezept und lassen Sie diese in einem Topf bei niedriger Hitze langsam schmelzen. Achten Sie darauf, dass die Mischung nicht kocht, sondern nur sanft schmilzt, um die wertvollen Eigenschaften der Butter und des Fetts zu bewahren.

  2. Sobald Kokosfett und Mangobutter flüssig sind, fügen Sie 300 g Distelöl und 200 g Rapsöl hinzu. Rühren Sie alles gut um, bis eine homogene Mischung entsteht. Diese Öle sind nicht nur Träger für die anderen Zutaten, sondern machen die Seife auch besonders pflegend und feuchtigkeitsspendend.

  3. Während die Ölmischung abkühlt, nehmen Sie 160 g Ätznatron und lösen es vorsichtig in 330 g Wasser auf. Dieser Schritt ist entscheidend für Ihre Seifen-Rezepte und erfordert Vorsicht – verwenden Sie unbedingt Handschuhe und eine Schutzbrille, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Lassen Sie die Lösung beiseite, um etwas abzukühlen.

  4. Jetzt kommt der spannende Teil: Überprüfen Sie die Temperatur Ihrer Ölmischung und der Ätznatronlösung. Beide sollten zwischen 40 und 45 °C liegen. Dies ist die ideale Temperatur, um die Lauge sicher und effektiv mit den Ölen zu mischen.

  5. Gießen Sie die Ätznatronlösung langsam in die Ölmischung, während Sie stetig mit einem Stabmixer rühren. Dies ist der Moment, in dem die Magie beginnt – die Mischung wird beginnen zu emulgieren und zu einer Seifenmasse zu verdicken.

  6. Weiter rühren, bis die Mischung eine konsistente Spur auf der Oberfläche hinterlässt, wenn Sie den Mixer herausziehen. Jetzt ist es Zeit, 35 g ätherisches Geranienöl hinzuzufügen, das Ihrer Seife ihren charakteristischen Duft verleiht.

  7. Gießen Sie die Seifenmasse in Ihre vorbereiteten Formen. Decken Sie die Formen mit Frischhaltefolie ab und isolieren Sie sie mit alten Handtüchern, um die Wärme zu halten und den Aushärtungsprozess zu unterstützen.

  8. Nachdem die Seife fest geworden ist, können Sie sie aus den Formen nehmen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um jede Seifenbar mit den vorbereiteten Rosenknospen zu dekorieren, die ihr ein elegantes und luxuriöses Aussehen verleihen.


Und voilà! Sie haben Ihre eigene Rosenblütenseife hergestellt. Diese Seife ist nicht nur ein wunderbares Geschenk für Freunde und Familie, sondern auch eine herrliche Ergänzung für Ihr eigenes Badezimmer. Genießen Sie den luxuriösen Duft und die pflegenden Eigenschaften bei jedem Waschgang. Viel Spaß beim Seifensieden!


Für alle, die es gerne einfach mögen: Hier ist ein simples Rosenseifen-Rezept, auf Basis von Rohseife - angereichert mit pflegendem Rosenwasser!


 

Ein Bild zeigt eine Waldwiese, übersät mit lila und gelben Bergblumen, während sich im Hintergrund ein dunkler Tannenwald erstreckt. Die Zutaten für die Seifen-Rezepte von Savun Engiadina stammen aus solch malerischen alpinen Gegenden.

3. Über unsere Naturseifen - Das perfekte Geschenk


Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie ein simples Stück Seife das perfekte Geschenk sein kann? Nicht irgendeine Seife, sondern eine, die mit Liebe und Respekt für unsere Natur hergestellt wird. Genau das bietet Savun Engiadina.


Unsere Seifen werden im malerischen Graubünden handgefertigt, ausschließlich mit biologischen und regionalen Zutaten, die direkt aus den Schweizer Alpen stammen.


Von sanfter Milchseife für empfindliche Haut bis hin zu kräftiger Kräuterseife – die Auswahl ist groß und jeder Duft erzählt die Geschichte seiner natürlichen Herkunft.

Für jedes verkaufte Seifenstück spenden wir 0.10 CHF an das Bergwaldprojekt in Graubünden. Dieses Projekt engagiert sich für den Erhalt und die Pflege der Bergwälder und Biodiversität in der Region. Mit einem solchen Geschenk unterstützen Sie also nicht nur die Hautpflege Ihrer Freunde und Familie, sondern tragen auch aktiv zum Naturschutz bei!


 

4. Seifen-Rezepte erklärt: Ihr Ratgeber zur Rosenblütenseife


1. Warum wird für Seifen-Rezepte ätherisches Geranienöl anstelle von Rosenöl verwendet?

Ätherisches Geranienöl bietet eine kostengünstigere Alternative zu Rosenöl für Ihre Seifen-Rezepte, ohne dabei auf die sinnlichen und pflegenden Eigenschaften verzichten zu müssen. Es duftet angenehm rosenähnlich und bringt zusätzlich hautberuhigende und regenerierende Eigenschaften mit.


2. Welche Vorteile bietet ätherisches Geranienöl für Seifen-Rezepte?

Ätherisches Geranienöl ist ein Alleskönner in der Naturkosmetik. Es verfügt über eine sanfte, rosenähnliche Duftnote und ist besonders gut für die Hautpflege geeignet. Es hilft bei der Hautregeneration, wirkt entzündungshemmend in Seifen-Rezepten und kann das Hautbild verbessern. Außerdem trägt es zu einer ausgleichenden Wirkung auf die Stimmung bei und fördert die Lebensfreude.


3. Wie lange muss die Seife aushärten, bevor sie verwendet werden kann?

Nach dem Gießen in Formen sollte die Rosenblütenseife laut unserer Seifen-Rezepte mindestens 4 bis 6 Wochen aushärten. Während dieser Zeit verdunstet überschüssiges Wasser, und die Seife wird härter und langlebiger.


4. Wie kann ich die Lebensdauer meiner selbstgemachten Seife verlängern?

Um die Lebensdauer Ihrer selbstgemachten Seife zu verlängern, lagern Sie sie an einem kühlen, trockenen Ort und lassen Sie sie zwischen den Anwendungen vollständig trocknen. Vermeiden Sie es, die Seife in stehendem Wasser liegenzulassen, da dies zu schnellem Aufweichen führen kann.


5. Was sind die Vorteile der kalten Herstellungsmethode, die von Savun Engiadina für Seifen-Rezepte verwendet wird?

Die kalte Herstellungsmethode ermöglicht es, dass die wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamine und Glycerin erhalten bleiben und nicht durch hohe Temperaturen zerstört werden. Dieses Verfahren sorgt in Seifen-Rezepten dafür, dass die Seife besonders mild und hautfreundlich ist und ihre natürlichen pflegenden Eigenschaften behält.


6. Woher bezieht Savun Engiadina Zutaten für seine Seifen-Rezepte?

Savun Engiadina legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und regionale Produkte. Die meisten Rohstoffe stammen aus biologischem Anbau im Engadin und den benachbarten Tälern der Schweiz. Ätherische Öle beziehen wir aus Österreich und Frankreich, wobei auch hier auf biologischen Anbau und kurze Transportwege geachtet wird.


7. Wie unterstützt der Kauf einer Seife von Savun Engiadina die Umwelt?

Für jedes verkaufte Produkt spenden wir CHF 0.10 an das Bergwaldprojekt in Graubünden, welches den Erhalt und die Pflege der lokalen Biodiversität fördert. Mit dem Kauf unserer Seifen unterstützen Sie nicht nur die Pflege Ihrer Haut, sondern auch den aktiven Naturschutz.


 

Eine Person in einem lila Kleid hält uns eine Schüssel entgegen, die mit pinkfarbenen Seifen und lila Blumen dekoriert ist - Die Seifen-Rezepte vom Savun Engiadina Blog eignen sich auch hervorragend als Geschenkidee.

5. Erkunden Sie die Welt der Seifen-Rezepte


Handgemachte Seifen sind nicht nur praktische Geschenke, sondern echte Herzensangelegenheiten. Stellen Sie sich vor, wie ein von Ihnen kunstvoll kreiertes Seifenstück – vielleicht liebevoll verpackt und mit einer persönlichen Note versehen – Freude in die Herzen Ihrer Freunde, Verwandten oder Nachbarn bringt. Es ist die perfekte Möglichkeit, ein Lächeln zu zaubern!


Die kulturelle Vielfalt der Seifen-Rezepte bietet zudem eine faszinierende Reise durch die Traditionen und Geheimnisse verschiedener Länder. Lassen Sie sich von den Seifenmärkten Marokkos mit ihrer schwarzen Seife, angereichert mit Ziegenmilch und kostbarem Arganöl, oder den zarten Seifen für die japanischen Dampfbäder inspirieren.


Jede Kultur birgt ihre eigenen wertvollen Geheimnisse und Seifen-Rezepte, die Sie erkunden und in Ihre eigenen Kreationen einfließen lassen können! Warum also nicht experimentieren? Tollen Sie sich aus in unseren Rezepten und spielen Sie mit ätherischen Ölen, Texturen und Formen. Jede Charge Ihrer Seife ist eine Chance, Neues zu lernen und Ihr eigenes Seifen-Geheimrezept zu entwickeln.


Lassen Sie sich von der Vielfalt der Möglichkeiten inspirieren und kreieren Sie Seifen, die wirklich Ihre eigene Note tragen. Stöbern Sie doch mal durch unseren Blog, wo Sie zahlreiche faszinierende Seifen-Rezepte finden, die Ihre Kreativität wecken werden!


 
Bild einer von oben aufgenommenen Schokoladenseife, bestreut mit Rosenblättern – dieses Bild repräsentiert eines der Seifen Rezepte vom Savun Engiadina Blog.

Verwöhnen Sie sich mit einer selbstgemachten Seife, die durch den verführerischen Duft von Zartbitterschokolade und Bittermandelöl ein wahrer Genuss für die Sinne ist. Schenken Sie sich einen kleinen Luxus für den Alltag!


 
Bild von weißen Kokosmilchseifen auf einem Holztisch aus der Vogelperspektive aufgenommen – dieses Bild repräsentiert eines der Seifenrezepte vom Savun Engiadina Blog.

Bereiten Sie sich auf ein aromatisches Abenteuer vor, das Ihre Sinne belebt und Ihre Haut nährt. Folgen Sie mir Schritt für Schritt durch dieses Rezept und erleben Sie, wie befriedigend und vergnüglich das Kreieren einer eigenen Seife sein kann.


 
Bild einer gelben Seife auf einem Schneidebrett, neben einer Zitrone und einem grünen Zweig arrangiert. – dieses Bild repräsentiert eines der Seifenrezepte vom Savun Engiadina Blog.

Mit unserer Zitronen-Minz-Seife bringen Sie das Spa-Erlebnis direkt in Ihr Badezimmer! Das Pfefferminzöl ist wie eine Brise frischer Luft für Ihre Haut, während Zitronengrasöl jede Anwendung zu einem erfrischenden Erlebnis macht.


 

6. Über Savun Engiadina


Bei Savun Engiadina nutzen wir aus Überzeugung ausschließlich biologische Rohstoffe aus dem Engadin und benachbarten Tälern. Unsere Seifen sind frei von synthetischen Zusätzen, Konservierungs- und Duftstoffen sowie Silikonen und Parabenen. Wir setzen bewusst auf natürliche Inhaltsstoffe und verzichten auf Palm- und Arganöl aufgrund ihrer umstrittenen Anbaumethoden.

Ein Bild zeigt Seifen von Savun Engiadina, die in einem runden Holzbehälter gestapelt sind. Diese Naturseifen werden nach speziellen, nachhaltigen und traditionellen Rezepten hergestellt.

Unsere Seifen werden durch ein traditionelles Kaltverfahren hergestellt; dies bewahrt die wertvollen Eigenschaften der Inhaltsstoffe und das natürliche Glycerin, das die Haut pflegt und geschmeidig macht. Das Resultat ist ein reines, hautfreundliches Produkt, das Ihre Hautpflege bereichern wird. Erfahren Sie hier mehr über unser Umwelt-Engagement.


Entdecken Sie die natürliche Schönheit unserer handgefertigten Seifen und genießen Sie ein Stück Natur in Ihrem Alltag. Besuchen Sie uns online oder vor Ort für mehr Informationen und Inspiration.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page