top of page
  • Jean Pierrick Bergamin

Antibakterielle Seife vs. Normale Seife: Was ist besser für Ihre Gesundheit?

Sie schlendern durch die Seifenabteilung Ihrer lokalen Drogerie, umgeben von Regalen, die mit allerlei Seifenvarianten prunken. Hier finden Sie nicht nur Seifen in den unterschiedlichsten Düften und Farben, sondern auch eine besondere Kategorie, die besonders ins Auge fällt: die antibakteriellen Seifen.


Die Verpackungen versprechen Schutz vor Bakterien und eine hygienisch saubere Haut. Aber halten diese Produkte wirklich, was sie versprechen? In diesem Artikel möchten wir die Fakten von den Marketingversprechen trennen und herausfinden, ob antibakterielle Seife tatsächlich eine bessere Wahl ist als ihr herkömmliches Gegenstück.


Hände werden gründlich mit antibakterieller Seife über einem Waschbecken mit fließendem Wasser gewaschen.


Inhaltsverzeichnis



 

Bild von durchsichtiger Seifenflüssigkeit einer antibakteriellen Seife auf grünem Untergrund.

1. So funktioniert Seife


Lassen Sie uns zunächst verstehen, was Seife eigentlich ist und wie sie funktioniert. Seife ist ein Reinigungsmittel, das aus Fetten und Laugen besteht. Diese Kombination führt zu einer chemischen Reaktion, bekannt als Verseifung. Dabei entstehen Seifenmoleküle, die eine wasserliebende (hydrophile) und eine fettliebende (lipophile) Seite haben.


Die fettliebende Seite der Seifenmoleküle sucht sich Öl und Schmutz auf Ihrer Haut und heftet sich daran fest. Gleichzeitig zieht die wasserliebende Seite die Wassermoleküle an. Beim Abspülen des Wassers nehmen diese Moleküle den Schmutz, gebunden an die Seife, mit sich und spülen ihn einfach weg.


Diese einfache, aber effektive Reinigung macht Seife zu einem mächtigen Werkzeug im Kampf gegen Schmutz und Keime und ist die Basis sowohl für normale als auch für antibakterielle Seife.


Interessieren Sie sich für die Geschichte der Seife? Hier finden Sie einen Artikel darüber, wie Seife schon seit Zeiten der Sumerer die Menschheit begleitet hat.


 

Bild von zwei eingeseiften Händen, die eine Flasche antibakterielle Seife hochhalten.

2. Was ist antibakterielle Seife?


Antibakterielle Seife, oft als Wundermittel für ultimative Hygiene gepriesen, enthält spezielle chemische Zusätze, die Bakterien und Viren auf Ihrer Haut abtöten sollen. Die gängigsten Wirkstoffe sind Triclosan und Benzalkoniumchlorid. Diese Inhaltsstoffe versprechen, nicht nur den alltäglichen Schmutz zu entfernen, sondern auch einen zusätzlichen Schutzschild gegen unsichtbare Bedrohungen zu bieten.


Besonders in Bereichen, in denen Hygiene von höchster Wichtigkeit ist – wie in Krankenhäusern oder öffentlichen Einrichtungen – wird der Einsatz dieser Seifen empfohlen. Doch die Frage bleibt: Brauchen wir diesen zusätzlichen antibakteriellen Schutz auch im privaten Alltag, oder reicht die gute alte Seife aus, um uns sicher und sauber zu halten?


 

Ein Bild einer Frau von hinten, die ein Stück antibakterielle Seife auf ihrer Schulter platziert.

3. Antibakterielle Seife vs. Normale Seife: Vor- und Nachteile


Antibakterielle Seife


Auf den ersten Blick mag antibakterielle Seife eine mächtige Waffe gegen Krankheitserreger sein, was in bestimmten Umgebungen, wie zum Beispiel in Krankenhäusern oder bei Personen mit geschwächtem Immunsystem von Vorteil sein kann. Sie hilft dort, das Risiko von Kreuzkontaminationen und Infektionen zu minimieren.


Studien haben gezeigt, dass antibakterielle Seife, dank ihrer speziellen Inhaltsstoffe wie Triclosan oder Benzalkoniumchlorid, in der Lage ist, eine breite Palette von Mikroorganismen abzutöten oder deren Wachstum zu hemmen.


Allerdings birgt der häufige Gebrauch von antibakterieller Seife auch Risiken: die mögliche Entwicklung von Antibiotikaresistenzen und Gesundheitsschäden durch den Einsatz von Chemikalien. Zudem kann sie ökologische Schäden anrichten, wenn ihre chemischen Inhaltsstoffe in unsere Gewässer gelangen und dort Unheil anrichten.



Normale Seife


Die Vorteile der normalen Seife liegen in ihrer Einfachheit und Effektivität. Ihr simpler, direkter Ansatz schützt ohne unnötiges Risiko und bewahrt die natürliche Handhygiene. Im Gegensatz zu antibakterieller Seife erreicht die herkömmliche ihre Wirkung durch die einfache, aber effektive Mechanik des Händewaschens - ohne zusätzliche chemische Kampfstoffe.


Sie ist die Heldin für jeden Tag, geeignet für alle Hauttypen und frei von den Folgen, die oft mit ihrem antibakteriellen Gegenstück einhergehen. Ohne die Umwelt zu belasten oder unsere Hautflora zu stören, bietet sie eine sanfte, aber effektive Barriere gegen die täglichen Umwelteinflüsse.


Für die große Mehrheit der Menschen ist normale Seife damit eine sichere und effektive Wahl, um gesund zu bleiben, ohne die Risiken, die mit antibakteriellen Zusätzen verbunden sein können.


 

Bild einer grünen Waldlichtung, das symbolisiert, wie sich antibakterielle Seife auf die Umwelt auswirken kann.

4. Wie antibakterielle Seife unsere Umwelt beeinträchtigt


Haben Sie sich schon einmal überlegt, welche Auswirkungen Ihre Seifenwahl auf die Umwelt hat? Wenn wir über antibakterielle Seife sprechen, fällt oft der Inhaltsstoff Triclosan ins Gewicht. Dieser Stoff kann erhebliche Probleme für unsere Gewässer verursachen.


Er baut sich nur schwer ab und schädigt nicht nur Wasserorganismen, sondern begünstigt auch die Entwicklung resistenter Bakterien. Angesichts dieser Fakten hat die Europäische Union Triclosan in Produkten, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, verboten, und seine Verwendung in Kosmetika ist zunehmend reguliert.


Hier können Sie sich detailliert über die Umweltauswirkungen von Triclosan informieren.


Es geht also nicht nur um saubere Hände, sondern auch um den Schutz unserer Umwelt. Anstatt zur antibakteriellen Variante zu greifen, könnte eine traditionelle Seife ohne diese harten Chemikalien eine klügere Wahl sein. Sie ist umweltfreundlich, weil sie leichter abbaubar ist, und sie hält unseren Planeten genauso sauber wie unsere Hände.


 

Zwei Hände über einem Waschbecken, die mit antibakterieller Seife eingeseift werden.

5. Antibakteriell vs. Normal - Was die Forschung wirklich sagt


In den Fluren der Supermärkte und den Seiten der Online-Shops werden antibakterielle Seifen gepriesen wie die Helden des Hygiene-Universums. Mit Versprechen von überlegener Sauberkeit und Schutz gegen Keime locken sie Konsumenten an. Doch ein genauerer Blick auf die wissenschaftlichen Fakten zeigt, dass diese glänzenden Versprechen möglicherweise mehr Schein als Sein sind.


Im Jahr 2017 nahm das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit 13 antibakterielle Seifen und Waschlotionen von neun verschiedenen Herstellern genau unter die Lupe. Und obwohl die Seifen und Lotionen eine antibakterielle Wirkung zeigten, warnt die Untersuchung vor dem Missverhältnis zwischen dieser Wirkung und den potenziellen Risiken.


Auch das Umweltbundesamt, das Bundesinstitut für Risikobewertung und das Robert Koch-Institut sind sich einig: Der Griff zu antibakteriellen Reinigern für den Hausgebrauch meist unnötig ist und sogar nach hinten losgehen kann. Warum? Solche Produkte können die natürliche Hautflora stören und das Entstehen resistenter Mikroben fördern.


Zudem hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA klargestellt: Normale Seife und Wasser sind genauso effektiv wie antibakterielle Seife. Nach eingehender Prüfung wurden 19 antibakterielle Inhaltsstoffe, darunter Triclosan und Triclocarban, wegen Sicherheitsbedenken als "nicht wirksam" eingestuft und ab 2017 in den USA verboten.


Hier erfahren Sie, was die Stiftung Warentest zu antibakterieller Seife meint.


 

6. Natürliche Seife für Ihre Gesundheit


Es ist Zeit, dass wir uns auf das besinnen, was wirklich funktioniert. Normale Seife, Wasser und eine gründliche Waschtechnik sind alles, was wir brauchen, um die täglichen Keime erfolgreich abzuwehren. Lassen Sie sich nicht von glänzenden Verpackungen und großen Versprechungen täuschen – manchmal ist das Einfache auch das Beste.


Bild einer Frau mit schwarzen Haaren, die antibakterielle Seife in ihren Händen hochhält.

Bei Savun Engiadina haben wir es uns zur Mission gemacht, mehr als nur Seife zu schaffen. Unsere Produkte sind eine Liebeserklärung an die Natur und Ihre Haut. Frei von aggressiven chemischen Zusätzen, die oft mehr Probleme als Lösungen bieten, sind unsere Seifen ein Synonym für Reinheit und Authentizität.


Für jedes verkaufte Produkt fließen CHF 0.10 direkt in ein Bergwaldprojekt, das sich unter anderem in Graubünden für den Erhalt der alpinen Wälder einsetzt. Mit Ihrem Kauf helfen Sie, die natürliche Schönheit der Schweizer Landschaften zu schützen und zu fördern.


Entdecken Sie unsere natürlichen Seifen und tragen Sie zur Bewahrung der Schweizer Alpen bei. Jedes Stück ist ein Schritt hin zu einer verantwortungsvolleren Hautpflege und einem aktiven Umweltschutz.


 

7. Antibakterielle Seife - Alles, was Sie wissen müssen


1. Was unterscheidet antibakterielle Seife von normaler Seife?

Antibakterielle Seife enthält chemische Zusatzstoffe wie Triclosan oder Benzalkoniumchlorid, die Bakterien und Viren auf der Haut abtöten sollen. Normale Seife entfernt Schmutz und Mikroorganismen durch mechanisches Reinigen, ohne spezielle antibakterielle Chemikalien.


2. Ist antibakterielle Seife effektiver im Schutz vor Krankheiten?

Nein, es gibt keine stichhaltigen Beweise, die zeigen, dass antibakterielle Seife im täglichen Gebrauch effektiver ist als normale Seife. Studien zeigen, dass normale Seife in Kombination mit Wasser genauso gut Infektionen vorbeugen kann.


3. In welchen Fällen sollte man antibakterielle Seife verwenden?

Antibakterielle Seife ist hauptsächlich in hochsensiblen Bereichen wie Krankenhäusern oder für Personen mit sehr schwachem Immunsystem empfohlen. Für den alltäglichen Gebrauch in Haushalten ist normale Seife eine sicherere und ausreichende Option.


4. Welche Nachteile hat die Verwendung von antibakterieller Seife?

Antibakterielle Seife kann Hautirritationen verursachen und zur Entwicklung von bakterieller Resistenz beitragen. Außerdem sind die chemischen Inhaltsstoffe umweltschädlich, da sie nicht leicht abbaubar sind und in unsere Gewässer gelangen.


5. Warum ist normale Seife oft die bessere Wahl?

Normale Seife ist sicher, effektiv und umweltschonend. Sie reinigt die Haut gründlich, ohne die natürliche Hautflora zu stören oder das Risiko von chemischen Belastungen einzugehen.


6. Wie beeinflusst die Wahl der Seife die Umwelt?

Die Inhaltsstoffe in antibakterieller Seife, insbesondere Triclosan, sind schwer abbaubar und können aquatische Ökosysteme schädigen. Normale Seife ist biologisch abbaubar und stellt eine umweltfreundlichere Option dar.


7. Was sagen Experten über die Wahl zwischen antibakterieller und normaler Seife?

Experten empfehlen für den täglichen Gebrauch normale Seife. Sie unterstützt die natürliche Schutzfunktion der Haut, verhindert die Bildung von Resistenzen bei Bakterien und ist umweltverträglicher als antibakterielle Seife.


 

Zwei übereinander gelegte Hände mit rotem Nagellack halten ein Stück antibakterielle Seife hoch.

8. Das endgültige Wort über antibakterielle Seife: Weniger ist mehr


Viele Mikrobiologen und Dermatologen sind sich einig, dass für den täglichen Gebrauch zu Hause die normale Seife oft die bessere Wahl ist. Warum? Sie belastet die Haut weniger und erhält ihre natürliche Schutzfunktion. Normale Seife kann helfen, die Haut gesund zu halten, ohne das Risiko, dass Keime Resistenzen entwickeln, was bei antibakterieller Seife ein wachsendes Problem darstellt.


Die Botschaft ist klar: Weniger ist oft mehr. Regelmäßiges Händewaschen mit herkömmlicher Seife und warmem Wasser bleibt eine der besten Methoden, um die Gesundheit zu schützen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.


 

9. Über Savun Engiadina


Seife von Savun Engiadina, geschichtet in einem Holztopf – eine gesündere Alternative zu antibakterieller Seife.

Inmitten der Schweizer Alpen stellt Savun Engiadina hochwertige Naturseifen her. Wir nutzen ausschließlich biologische Rohstoffe aus dem Engadin und verzichten auf synthetische Zusätze, künstliche Duftstoffe, sowie Palm- und Arganöl.


Unsere Seifen werden nach einem traditionellen Kaltverfahren hergestellt, bei dem die natürlichen Eigenschaften und das Glycerin der Rohstoffe erhalten bleiben, um Ihre Haut optimal zu pflegen.


Wählen Sie Savun Engiadina für eine umweltfreundliche Alternative zu antibakterieller Seife und genießen Sie reine Natur, die Ihre Haut und die Alpen schützt. Erfahren Sie hier mehr über uns und unser Engagement.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page